2,6 kg InDesign Fachwissen für die Praxis

2,6 kg InDesign Fachwissen für die Praxis

Sehnsüchtig habe ich auf dieses Buch gewartet, um meine InDesign Büchersammlung „aufzufrischen“. Das Vorgängerbuch von beiden Autoren war ja noch für die Version CS6 geschrieben.

Mich hat besonders interessiert, was an dieser Ausgabe neuer & besser ist:

1. Themen & Kapitel wurden aktualisiert

So beinhaltet nun z.B. das 1. Kapitels natürlich die Neuigkeiten von InDesign CC, nicht die von CS6 ;-).
– Die Liste der Neuerungen ist nicht ausführlich ausgearbeitet und auch nicht komplett. Das finde ich verständlich, da Adobe ca. alle 3 Monate 1-2 neue Funktionen dem Programm hinzufügt,* siehe Anmerkung hierzu weiter unten.

2. Themen & Kapitel wurden verschoben und/oder erweitert:

Z.B. findet man die Thematik „Tastaturbefehle definieren“ jetzt im Kapitel 2 „Modernes Publishing – vorbereitende Schritte“ und nicht mehr hinten als eigenständiges Kapitel 43 „Tastenkürzel und Zeichencodes“. Die neue Ausgabe umfasst „nur“ 40 Inhaltskapitel, nicht 45 Kapitel wie zuvor.
Für z.B. die Thematik „Übernahme von InDesign Dokumenten“ wurde das 4. Kapitel „Neue Dokumente anlegen“ erweitert. Hier werden u.a. die Auswirkungen detailliert beschrieben, was passiert, wenn ältere InDesign-Dokumente in eine neuere Version konvertiert werden. Diese Thematik war in der Vorgängerversion das (eigenständige) Kapitel 31 „Dokumentübernahme nach InDesign CS6“.
– Da sind sicherlich noch einige Themen umsortiert worden. Beide Bücher liegen gerade vor mir, für den Vergleich. Allerdings habe ich nicht beide Bücher komplett gelesen, sondern „nur“ in (großen!) Teilen. Ein Nachschlagewerk liest man/Frau gewöhnlicher weise nicht „am Stück“, sondern je nach Bedarf bzw. Interesse :-)

3. Neue Themen & Kapitel wurden hinzugefügt

Z.B. das Kapitel 9 „Farben“ wurde komplettiert, hier wird nun u.a. das „Farbeinstellung-Werkzeug“ erklärt, welches es in InDesign CS6 noch nicht gab.
Neu im Kapitel 33 „Digitale Dokumente exportieren und publizieren“ ist die Funktion „Publish Online“. – Aufgepasst, was hier steht veraltet leider rasch. Denn da handelt es sich noch um eine „Spielwiese“ von Adobe. Diese (Beta-)Funktion wird in rascher Folge aktualisiert, – jedoch die (Wissens-)Grundlagen werden noch einige Zeit relevant sein.
„E-Books erstellen“ hat nun ein eigenes Kapitel bekommen, und wurde massiv erweitert. Zuvor gab es zwar einige Infos darüber, nun einen neuen 35-seitigen Bereich (Kapitel 34).

* Eine aktuelle Liste von Änderungen/Neuerungen/Verbesserungen für InDesign CC findet Sie auf den Adobe Seiten. Dies bedeutet nicht, dass diese Liste vollständig ist. In der Regel werden die 95% der Neuerungen bzw. Änderungen von Adobe „angekündigt“, die von besonderem strategischem Interesse für das Unternehmen sind. Die restlichen 5% an nicht dokumentierten Änderungen, Neuerungen, Verbesserungen, & Tricks, jedoch auch neue Bugs & „Rückschritte“ kann man als User „selbst herausfinden“. Alternativ lesen Sie Fachliteratur (Fachzeitschriften, Blogs …) und tauschen sich mit anderen Usern aus, entweder persönlich oder über Foren im Internet.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des InDesign Buches stufe ich als „exzellent“ ein. 59,90 Euro für 2,6 kg kompaktes Fachwissen, das ist günstig. Oder „googeln“ Sie lieber mehrfach im Monat/Jahr 1-3 Stunden im Internet nach irgendeinem InDesign-Thema bzw. Problem? – Und was kosten Sie pro Stunde?

Das Buch kostet 59,90 € und ist z.B. bei amazon.de erhältlich:
Adobe InDesign CC: Das umfassende Handbuch von Schneeberger & Feix

Hallo, seit 16 Jahren bin ich freiberuflich als Dipl.-Designerin (FH), Creative Direktorin und multimedia­dozentin (Softwaretrainerin) tätig. Ich helfe Ihnen gerne dabei, sich Wissen zu professioneller Grafikdesign-Software anzueignen. – Damit Sie Ihre Projekte souverän selbstständig umsetzen können. Ebenso stehe ich Ihnen bei der Entwicklung & Optimierung Ihrer Werbemaßnahmen zur Verfügung. Fragen Sie einfach an – Ihre, Rosita Fraguela